Accesskeys

Jagd

Rothirsche wohin man sieht

Die traditionelle St.Galler Hegeschau wird am 9. März zum letzten Mal in Walenstadt durchgeführt. Wie immer steht der Rothirsch im Mittelpunkt der Veranstaltung.

 

Jedes Jahr versammeln sich gegen 1‘000 Jägerinnen und Jäger, Jagdinteressierte und Behördenvertreter in der Mehrzweckhalle am See in Walenstadt. Die Hegeschau ist mehr als eine Ausstellung für Geweihe und Unterkiefer von Rothirschen. Die Besucherinnen und Besucher erfahren die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Projekt „Rothirsch in der Ostschweiz“. Der Wildbiologe und Naturfotograf Fabian Riedi zeigt 365 Tage aus dem Leben eines Rothirsches. Dominik Thiel, Leiter des Amtes für Natur, Jagd und Fischerei präsentiert und analysiert die Ergebnisse der letztjährigen Rothirschjagd. Noch nie wurden im Kanton St.Gallen so viele Rothirsche erlegt wie 2017.

 

Die Mehrzweckhalle in Walenstadt wird abgebrochen und an gleicher Stelle neu aufgebaut. Während der Bauzeit zieht die Rothirsch-Hegeschau um. Der neue Austragungsort ist noch nicht definitiv festgelegt.

 

Rothirsch-Hegeschau 2018 in Walenstadt

Freitag, 9. März 2018, ab 17 Uhr

 

Programm

17.00 Uhr   Hallenöffnung mit freier Besichtigung der Trophäen

17.00 Uhr   Laser-Schiesskino mit „Jagd&Natur“

19.30 Uhr   Beginn des offiziellen Programms:

  • Grusswort von
    Regierungsrat Bruno Damann

  • Schlussergebnisse aus dem Projekt „Rothirsch in der Ostschweiz“
    Claudio Signer, ZHAW

  • Ergebnisse der Rothirschjagd und Analyse der Jagdstrecke 2017
    Dominik Thiel, Amtsleiter

  • «365 Tage aus dem Leben eines Rothirsches»
    Fabian Riedi, Wildbiologe, Naturfotograf und Jäger aus Domleschg

     


Der Anlass wird musikalisch umrahmt durch Jagdhornbläser Hubertus St.Gallen.

 


Servicespalte

Wald-Wild-Lebensraum