Accesskeys

Luchs im Weisstannental

Erstmals ist es gelungen, im St.Galler Oberland einen Luchs nachzuweisen.


Am Montag, 20. November 2017, riefen Jäger aus dem Weisstannental den zuständigen Wildhüter, um ein gerissenes Reh zu begutachten. Er bestätigte ihren Verdacht, dass ein Luchs das Tier getötet hatte. Damit liegt der erste offizielle Nachweis eines Luchses im südlichen Teil des Kantons St.Gallen vor.

 

Luchse leben einzelgängerisch in Revieren. Junge Luchse, die noch kein festes Revier etabliert haben, bewegen sich in Gebieten bis 480 km² (Weibchen) und 760 km² (Männchen). Im Kanton St.Gallen ist die Luchspopulation seit deren Wiederansiedlung stark gewachsen. Im vergangenen Jahr wurden 32 verschiedene Luchse nachgewiesen, mit Schwerpunkten im Toggenburg und Werdenberg. Südlich der Autobahn A3 gab es hingegen bis jetzt keinen konkreten Nachweis.


Natur, Jagd, Fischerei - Luchs im Weisstannental (27.11.2017 16:18)


Servicespalte